BERATUNG ZU FRAGEN DER LEBENSENDVORSORGE

Seit 1993 führt mich mein Weg durch die Themenbereiche Behinderung, Krankheit, Tod und Trauer. Auf diesen Weg gemacht habe ich mich nicht aus eigener Betroffenheit, sondern da mir bewusst wurde, dass ich auf einige Lebensthemen nicht vorbereitet war. Also habe ich mich getraut, war neugierig, habe viel gelernt und über die Jahre auch einiges bewirkt. 

"Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden" - Erfahrungen aus verschiedenen Ehrenämtern und Fortbildungen haben es mir ermöglicht, meine Eltern in ihren letzten, schweren Lebensjahren zu unterstützen. Für die Akzeptanz ihrer Patientenverfügung mussten wir kämpfen. Das hat viel Kraft gekostet, aber meine Überzeugungen weiter gefestigt. 

Deshalb wurde ich Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. , die sich als Deutschlands älteste und mitgliederstärkste Patientenschutzorganisation seit mehr als 40 Jahren für die Freiheit am Lebensende einsetzt.
2023 wurde ich von der regionalen Mitgliederversammlung zur Delegierten für den Reg.-Bez. Düsseldorf gewählt, in dem ich als ehrenamtliche regionale Ansprechpartnerin für Mitglieder und Interessierte tätig bin.

MEINE ANGEBOTE 

für Mitglieder und Interessierte

  • Informationen über die DGHS- Mitgliedschaft und den Themenkreis der DGHS
  • Individuelle, kompetente und ergebnisoffene Beratung zu allen Fragen der Lebensendvorsorge
  • Veranstaltung von Gesprächskreisen und Vorträgen zum Themenkreis der DGHS in Düsseldorf

für Mitglieder

  • Organisatorische Unterstützung des DGHS- Mitgliederstammtischs in Düsseldorf
  • Unterstützung bei Gesprächen von Mitgliedern mit ihren Angehörigen und Vertrauenspersonen
    Wenn es ungewohnt ist, sich über das emotionale Thema Lebensendvorsorge sowie die eigenen Wünsche,
    Möglichkeiten und Grenzen auszutauschen, kann meine Gesprächsbegleitung hilfreich sein.

KONTAKT


AKTUELLES 

DGHS- Mitgliederkontakte untereinander
Einige Mitglieder im Großraum Düsseldorf pflegen untereinander privaten Kontakt, um sich zum Themenkreis  der DGHS auszutauschen.
Wenn auch Sie an privaten Mitgliederkontakten interessiert sind, senden Sie mir bitte diese
Einverständniserklärung zu.
Anschließend erhalten Sie von mir die Kontakteliste.

Vortrag zum Nachlesen:
Das Skript meines Vortrags anlässlich des Gesprächskreises in Düsseldorf am 23.02.24 hier zum Download


VERANSTALTUNGEN

21. April 2024, 15:00 -17:00 Uhr
DGHS- Mitgliederstammtisch

THEMA
In lockerer Runde tauschen sich Mitglieder untereinander zum Themenkreis der DGHS aus.

VERANSTALTUNGSORT
In einem barrierefreien Raum, 100m entfernt von Düsseldorf Hbf
(Genaue Ortsangabe erfolgt mit der Anmeldebestätigung)

ANMELDUNG
Wer mir bereits eine
 Einverständniserklärung zugeschickt hat, kann sich hier zum Stammtisch anmelden.
Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl!

17. Mai 2024, 18:00 -20:00 Uhr
DGHS-Gesprächskreis mit Vortrag für Mitglieder und Interessierte

THEMA
Über die eigene Vorsorge sprechen

Von gut vorbereiteten Gesprächen mit nahestehenden und bevollmächtigten Personen profitieren alle Beteiligten.
Vorsorgegespräche sind eine Chance für vertrauensvolle Begegnung und sorgen für Sicherheit.

REFERENTIN
Antje Halbach
Ihre Tätigkeit als Gerontotherapeutin im Sozialen Dienst einer Einrichtung für Menschen mit Demenz und Hochbetagte hat sie für die Themen Abschied, Verlust, Sterben, Tod und Trauer sensibilisiert. Als Systemische Trauerbegleiterin (BVT) begleitet sie Menschen aller Altersgruppen in Trauer- und Krisenzeiten. 
Mehr Infos hier

VERANSTALTUNGSORT
Gerhard- Hauptmann- Haus, Bismarckstr. 90, 40210 Düsseldorf, 1.OG.

ANMELDUNG
Bitte hier anmelden.
Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl!

21. Juli 2024, 15:00 -17:00 Uhr
DGHS- Mitgliederstammtisch

THEMA
In lockerer Runde tauschen sich Mitglieder untereinander  (nicht nur) zum Themenkreis der DGHS aus.

VERANSTALTUNGSORT
In einem barrierefreien Raum, 100m entfernt von Düsseldorf Hbf
(Genaue Ortsangabe erfolgt mit der Anmeldebestätigung)

ANMELDUNG
Wer mir bereits eine Einverständniserklärung zugeschickt hat, kann sich ab Ende Juni hier anmelden.
Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl!

20. September 2024, 18:00- 20:00
DGHS-Gesprächskreis mit Vortrag für Mitglieder und Interessierte

THEMA
Vor- und Nachsorge für den Todesfall
Wenn eine Bestattungsvorsorge vorliegt, ist das eine große Entlastung für Angehörige in emotionaler aber auch in finanzieller Hinsicht. Und sollten keine Angehörigen mehr da sein, ist es beruhigend zu wissen, dass notwendige Formalien erledigt und die Bestattung so umgesetzt werden, wie man es sich gewünscht hat.
Im Umgang mit Trauernden fühlen wir uns oft hilf- und sprachlos und Hinterbliebene ziehen sich häufig zurück und geraten in die Isolation. Wer dagegen Angebote der Trauerbegleitung annimmt, trifft auf gleichsam Betroffene und vor allem auf kompetente Menschen, die Halt geben und Perspektiven aufzeigen.

REFERENTINNEN
Juliane Frankenheim
Bestattermeisterin, Geschäftsführerin BESTATTUNGSHAUS FRANKENHEIM Düsseldorf
UND
Susanne Schaaf

VERANSTALTUNGSORT
Gerhard- Hauptmann- Haus, EG, Bismarckstr. 90, Düsseldorf

ANMELDUNG
Anmeldung unbedingt erforderlich,
aber bitte erst ab Erscheinen der Mitgliederzeitschrift HLHS im 3.Quartal (ca. Anfang Juli 2024).

20. Oktober 2024, 15:00 -17:00 Uhr
DGHS- Mitgliederstammtisch

THEMA
In lockerer Runde tauschen sich Mitglieder untereinander  (nicht nur) zum Themenkreis der DGHS aus.

VERANSTALTUNGSORT
In einem barrierefreien Raum, 100m entfernt von Düsseldorf Hbf
(Genaue Ortsangabe erfolgt mit der Anmeldebestätigung)

ANMELDUNG
Wer mir bereits eine
Einverständniserklärung zugeschickt hat, kann sich ab Ende September hier anmelden.
Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl!

22. November 2024, 18:00 - 20:00
Exkursion für Mitglieder und Interessierte

THEMA
Hausführung durch ein Bestattungshaus
In den Medien begegnet uns der Tod täglich, im wirklichen Leben jedoch selten und oft erst relativ spät im Leben. Die Folgen unserer Unerfahrenheit sind vielfältig: Junge Eltern weichen den neugierigen Fragen ihrer Kinder aus Unsicherheit aus, und die Kinder entwickeln gruselige Phantasien. Gedanken über die eigene Endlichkeit werden verdrängt und Gespräche mit Angehörigen sowie Vorsorge "auf später" verschoben.
Sind wir schließlich von einem Todesfall betroffen, stehen wir vor einem Berg von Entscheidungen, sind unvorbereitet und fühlen uns überfordert.
Aus diesen und anderen guten Gründen habe ich sehr gern die freundliche Einladung des Bestattungshauses Frankenheim angenommen.
In netter Atmosphäre werden wir viel Interessantes und vielleicht Neues erfahren. Im geschützten Rahmen können wir uns auf Unbekanntes einlassen, dürfen neugierig sein und unbefangen jede erdenkliche Frage stellen.

REFERENTIN
Juliane Frankenheim,  Bestattermeisterin, Geschäftsführerin BESTATTUNGSHAUS FRANKENHEIM Düsseldorf
UND
im Anschluss an die Hausführung Susanne Schaaf mit aktuellen DGHS-internen Infos .

VERANSTALTUNGSORT
Bestattungshaus Frankenheim, Münsterstraße 75, 40476 Düsseldorf

ANMELDUNG
Anmeldung unbedingt erforderlich,
aber bitte erst ab Erscheinen der Mitgliederzeitschrift HLHS im 4.Quartal (ca. Anfang Oktober 2024).